Wir entdecken den Lernort Wald mit allen Sinnen 

 

Zielgruppe:  Lehrkräfte und Multiplikator*innen mit Familie

Ziele:

Die Teilnehmenden werden …

… den Wald in verschiedenen Übungen für Groß und Klein mit allen Sinnen erleben

… den Wald aus verschiedenen- auch kulturellen - Perspektiven betrachten

… erfahren, was wir im und vom Wald lernen können

… das Ökosystem Wald mit seinen zahlreichen 'Leistungen' auf der Erde näher kennenlernen

… Anregungen für spielerisches Lernen im Wald erhalten

 

Zeitaufwand:

Ca. 4 Stunden inklusive Pausen und abschließender Runde mit Stockbrot

Beschreibung:

  • Wir finden uns am Treffpunkt ein und begrüßen uns 
  • Wir erkunden den Wald mit unseren Sinnen und in verschiedenen Spielen für Klein und Groß
  • Wir betrachten den Wald aus unterschiedlichen Perspektiven
  • Wir erfahren, wie die Mapuche in Chile die Natur und den Wald sehen
  • Wir finden mit spannenden Übungen heraus, wie wir im Wald nicht nur Biologie, sondern auch Mathe und Deutsch lernen können
  • Abschließend tragen wir im Gesprächskreis mit Stockbrot unsere Erlebnisse zusammen

 

Mitbringen:

Wettergerechte Kleidung, feste Schuhe, evtl. Schnitzmesser, Sitzmatte, Rucksack mit Trinken und evtl. kleine Vesper

 

Referent*innen:

Pedro Coña Caniullan, Agraringenieur, Mapuche aus Chile, BtE-Referent

Sabine Schielmann, Ethnologin, zurzeit Projektkoordinatorin zu ‚Indigene Völker und nachhaltige Entwicklung‘ bei INFOE e.V.  (www.infoe.de) und BtE Referentin (www.bildung-trifft-entwicklung.de).

 

Maximal 20 TeilnehmerInnen.

Wir bitten um Anmeldung unter:

Tel: 06302 607 4134; Mobil: 0178 140 7642; Email: sabine@infoe.de